Augmented Reality Browser Aurasma

1. Juli 2012

Der Augmented Reality Browser „Aurasma“ des gleichnamigen Unternehmens feiert 1-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wurde eine Infografik erstellt: Aurasma hat mit mehr als 6000 Partnern Augmented Reality Kampagnen in den verschiedensten Branchen realisiert .Bis Ende 2012 sollen es über 10.000 Partner sein. Aurasma Lite wurde mehr als 4 Millionnen mal downgeloadet.

Zum Vergrößern Grafik anklicken

Weitere Artikel zum Thema:
Aurasma Augmented Reality (AR): Visual Browser

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
*****
AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

Mobile Augmented Reality Shopping mit junaio-Browser

19. Februar 2012

Bei der mobile Augmented Reality Plattform „junaio“ können Nutzer aus unterschiedlichen Themenkanälen wählen wie z.B. Unterhaltung, Nachtleben oder Reisen. Sie erhalten dann standortbezogene Informationen im Live-Videobild direkt auf dem Smartphone angezeigt. Entwickler können durch eine offene API Augmented Reality Anwendungen erstellen.

Jetzt wurden durch drei neue Partnerschaften neue Inhalte erschlossen. Dazu wurden die  Angebotsprospekte von kaufDA, Rabattgutscheine von coupies und die Produktinformationen von barcoo in den mobile Augmented Reality Browser „junaio“ integriert.

Mit einem Blick auf ein Smartphone werden die aktuellen Prospekte von 200.000 Einzelhändlern in der direkten Umgebung von kaufDA angezeigt. Dazu kommen die Rabattcoupons von Coupies, so das man sehen kann, welche welche Coupons in der Umgebung verfügbar sind. Mit einem Klick kann der Coupon eingelöst und das Produkt gekauft werden – man muss einfach nur das Smartphone an der Kasse zeigen.

junaio kann neben QR- auch Barcodes zu erkennen, d.h. die Nutzer können darüber nun auch auf die Inhalte von barcoo zugreifen. Beim Scan eines Barcodes auf Verpackungen werden dann umfassende Produktinformationen angezeigt.

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Aurasma Augmented Reality (AR): Visual Browser

30. Dezember 2011

Aurasma zeigt Marken, wie sie mit Augmented Reality statische Anleitungen zum Leben erwecken können, um Konsumenten Frust beim Lesen von Bedienungsanleitungen zu ersparen. Zu Demo-Zwecken hat das Unternehmen eine visuelle Anleitung für das Anbringen eines Flachbildschirms erstellt.

Während der Veranstaltung DEMO im Herbst 2011 zeigte Matt Mills von Aurasma die Möglichkeiten seiner Augmented Reality App.

Aurasma wurde im Juni 2011 gestartet und ist kostenfrei als App für iPhone3GS, 4, 4S, für das iPad2 und verschiedene Android Geräte verfügbar. Zudem gibt es auch ein freies Software Development Kit (SDK) für Entwickler.

Laut einem Artikel der New York Times denkt Aurasma in großen Dimensionen und möchte Kanäle für Werbekunden kreieren, in der Hoffnung etwas Vergleichbares wie Google AdWords zu erschaffen.

Weitere Artikel im Web zu Aurasma:
The New York Times: New Search Technology Is Enhanced With Videos
CNET: Aurasma may have found market for augmented reality

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Augmented Reality Browser auf neuen BlackBerrys

7. Mai 2011

Der Augmented Reality Browser von Wikitude ist auf den neuen RIM Smartphones BlackBerry 9900 und 9930 vorinstalliert mit an Bord.  Technische Voraussetzung für dieses Augmented Reality „out of the box“ ist der erstmals bei BlackBerry-Smartphones verfügbare elektronische Kompass. Die vorinstallierte Wikitude App ist der erste Schritt einer Kooperation zwischen Wikitude und BlackBerry.

Quellen und weitere Informationen:
Wikitude Blog
RIM Pressemeldung


Augmented Reality Marketing: Mehrwert für Marken?

4. November 2010

Augmented Reality Marketing: Mehrwert für Marken? Diese Frage stellte Stephan Ganser, CCO bei publicis, während des Augmented Reality Forums auf der VOICE + IP Germany. In Anlehnung an den Gartner Hype Cycle verdeutlichte er, dass Augmented Reality im Augenblick auf den vermeintlichen Höhepunkt des „Hypes“ zusteuert.

Er holte bei der Erstellung seiner Präsentation auch die Meinungen einiger publicis-Kunden ein. Die Aussagen der befragten Marketer waren überwiegend kritisch, wie  z.B.:

  • „Augmented Reality ist ganz schön kompliziert und setzt ein hohes Involvement der Kunden voraus.“ oder
  • „Die User sind doch eher an der Technik interessiert als vonden Marken dahinter.“ oder
  • „Das funktioniert doch noch gar nicht richtig.“

Nach Ansicht von Stephan Ganser kommt der Mehrwert für den User bei Augmented Reality derzeit noch aus der hohen Faszination der Anwendungen- nicht aus dem tatsächlichen Nutzerwert.

Neben seiner berechtigten Kritik nennt er auch viel Argumente für Augmented Reality. So gibt er bei der Betrachtung der Reichweiten von Augmented Reality  zu bedenken, das die Augmented Reality User nur die Spitze der Augmented Reality Reichweite sind und das tatsächliche Publikum sehr viel größer sei, da man die Augmented Reality Anwendungen i.d.R. in seiner Peer Group vorführt.

Die richtige Frage ist jedoch nicht was die Technologie für einen Mehrwert bietet, sondern: Welchen Mehrwert können Marketer ihren Konsumenten mit Augmented Reality (AR) bieten?

Dazu gehören folgende Augmented Reality Anwendungen:

  • Produkt-in-Use
  • AR-Browser
  • Augmented Events
  • Gaming
  • Tavel Guides
  • Virtual ADs
  • Demos
  • Education
  • Training Tools
  • Recognition, Targeting

In der slideshare-Präsentation oben fehlen im Übrigen die Videos, die auf dem Augmented Reality Forum gezeigt wurden. Dabei handelte es sich unter anderem um die iButterly Applikation oder um das Video über die adidas Augmented Reality Sneaker Experience.

Die Präsentation von Stephan Ganser war aus Marketing-Perspektive einer der besonders guten Vorträge auf dem Augmented Reality Forum. Unabhängig davon waren alle Präsentationen auf dem Augmented Reality Forum nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam – was insbesondere der sehr guten Moderation über den gesamten Tag zu verdanken war.

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****