Out-of-Home Marketing mit Augmented Reality

11. Mai 2011

Out-of-Home Marketing mit Augmented Reality: Serviceplan, Plan.Net und Mediaplus haben für den TV-Sender Syfy eine Augmented Reality Kampagne verwirklicht, bei der aus Plaktwänden dreidimensional erlebbare Science-Fiction-Welten werden.

Quelle: serviceplan gruppe

Weitere Artikel zum Thema Augmented Reality Marketing:
Augmented Reality Marketing, Location Based Services und Virtual Goods
Augmented Reality Marketing: Mehrwert für Marken?
Marketing best case: iPhone App „Post mobil“

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

Augmented Reality auf der re:publica

7. Mai 2011

Augmented Reality war Thema eines spannenden Vortrages von Keiichi Matsuda während der re:publica im April 2011, in dem es u.a. um Augmented Reality und Stadtplanung ging. Mittlerweile ist das Video zum Vortrag auch online.

Quelle: re:publica 11

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Augmented Reality Browser auf neuen BlackBerrys

7. Mai 2011

Der Augmented Reality Browser von Wikitude ist auf den neuen RIM Smartphones BlackBerry 9900 und 9930 vorinstalliert mit an Bord.  Technische Voraussetzung für dieses Augmented Reality „out of the box“ ist der erstmals bei BlackBerry-Smartphones verfügbare elektronische Kompass. Die vorinstallierte Wikitude App ist der erste Schritt einer Kooperation zwischen Wikitude und BlackBerry.

Quellen und weitere Informationen:
Wikitude Blog
RIM Pressemeldung


Augmented Reality (AR) Plattform für Android Smartphones

7. Mai 2011

Augmented Reality Plattform für Android Smartphones: Qualcomm bietet ab sofort seine Augmented Reality (AR) Plattform für Android Smartphones an. Entwickler können damit AR-basierte Anwendungen entwickeln und kommerziell vermarkten.

Die Qualcomm AR-Lösung soll künftig als neue interaktive Plattform Unterhaltung und Information bieten. Entwickler können über spezielle Features interaktive 3D-Ansichten aufbauen. Sie basieren auf realen Bildern, wie sie etwa in Druckmedien (Bücher, Magazine, Broschüren, Tickets, Schilder) und auf Produktverpackungen zu finden sind.

Die Plattform unterstützt mehrere Entwicklungsumgebungen: Das AR Android Software Development Kit (SDK) von Qualcomm mit der Android Tool-Chain und SDK sowie NDK ermöglicht die Entwicklung in bekannten Android-Umgebungen. Über eine spezielle AR-Erweiterung lassen sich mit dem Tool „Unity 3“ Spiele schneller entwickeln.

Zudem ist eine Web-Anwendung zum Erstellen und Verwalten von Bildressourcen enthalten, die mit beiden Entwicklungsumgebungen verwendet werden kann.  Anwendungen, die auf der Plattform aufgebaut sind, sind mit Android 2.1 oder höher auf allen Android Smartphones kompatibel.

Qualcomm und das Entwickler-Team vom Spieleentwickler BigPlayAR haben kürzlich mit den Dallas Mavericks zusammengearbeitet, um die erste kommerzielle Anwendung vorzustellen, die auf der Qualcomm-Plattform basiert.

Mit dem Spiel Mavs AR konnten Fans, die die Mavs Playoffs im American Airlines Center besucht haben, virtuelles AR-Basketball spielen. Hierzu wurde einfach das Smartphone mit der Mavs AR-Anwendung auf bzw. über das Ticket gehalten.

Die AR-Plattform von Qualcomm ist sofort verfügbar unter developer.qualcomm.com/ar

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****