Zoo-AR – Augmented Reality App für Zoobesuche

21. Juli 2012

Zoo-AR ist eine Augmented Reality App des gleichnamigen Unternehmens, das durch verschiedene staatlichliche Einrichtungen finanziert wurde.  Zoo-AR unterhält Partnerschaften mit akademischen Einrichtungen und Artenschutzprogrammen.

Im Vordergrund der App steht die Weiterbildung der Zoo-Besucher. Sie zeigt zusätzliche Informationen wie z.B. was die Tiere normalerweise tun – auch wenn sie sich während des Zoobesuchs gerade nicht so verhalten. Die App ist für iOs und Anroid verfügbar und funktioniert auf Smartphones und Tablets. Zoos mit Interesse an der App, können sich direkt an Zoo-AR wenden.

Quelle: Zoo-AR

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

iPhone App „Localscope“: Augmented Reality + Geotargeting

1. Januar 2012

Die Augmented Reality iPhone App „Localscope“ wurde jetzt in der Version 2.0 veröffentlicht und integriert nun 11 verschiedene Quellen, um lokale Informationen zu entdecken.

Solche Apps gibt es zahlreiche, Localscope hat jedoch bei der neuen Version viel Wert auf eine intuitive Benutzerführung und ein ansprechendes Design gelegt. Die Suchergebnisse werden in drei verschiedenen Ansichten (Liste, Karte, Augmented Reality) angeboten.

Das nachfolgende Video zeigt noch die alte Version 1.2, die vom Gadgetmagazin getestet wurde. Von der neuen Version gibt es derzeit noch keine Videos.

Quelle: Localscope

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Aurasma Augmented Reality (AR): Visual Browser

30. Dezember 2011

Aurasma zeigt Marken, wie sie mit Augmented Reality statische Anleitungen zum Leben erwecken können, um Konsumenten Frust beim Lesen von Bedienungsanleitungen zu ersparen. Zu Demo-Zwecken hat das Unternehmen eine visuelle Anleitung für das Anbringen eines Flachbildschirms erstellt.

Während der Veranstaltung DEMO im Herbst 2011 zeigte Matt Mills von Aurasma die Möglichkeiten seiner Augmented Reality App.

Aurasma wurde im Juni 2011 gestartet und ist kostenfrei als App für iPhone3GS, 4, 4S, für das iPad2 und verschiedene Android Geräte verfügbar. Zudem gibt es auch ein freies Software Development Kit (SDK) für Entwickler.

Laut einem Artikel der New York Times denkt Aurasma in großen Dimensionen und möchte Kanäle für Werbekunden kreieren, in der Hoffnung etwas Vergleichbares wie Google AdWords zu erschaffen.

Weitere Artikel im Web zu Aurasma:
The New York Times: New Search Technology Is Enhanced With Videos
CNET: Aurasma may have found market for augmented reality

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****