Augmented Reality, Visual Search & Face Recognition

14. November 2010

Augmented Reality, Visual Search, Face Recognition und die Interaktion mit Social Networks sind das Thema eines ausführlichen Beitrages mit Konzeptdesigns und Videos auf DigitalStrategyBlog.com.

Dort wird auch von möglichen Augmented Reality Ambitionen von Apple in diesem interessanten Geschäftsfeld berichtet.

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****

Advertisements

Augmented Reality Marketing: Mehrwert für Marken?

4. November 2010

Augmented Reality Marketing: Mehrwert für Marken? Diese Frage stellte Stephan Ganser, CCO bei publicis, während des Augmented Reality Forums auf der VOICE + IP Germany. In Anlehnung an den Gartner Hype Cycle verdeutlichte er, dass Augmented Reality im Augenblick auf den vermeintlichen Höhepunkt des „Hypes“ zusteuert.

Er holte bei der Erstellung seiner Präsentation auch die Meinungen einiger publicis-Kunden ein. Die Aussagen der befragten Marketer waren überwiegend kritisch, wie  z.B.:

  • „Augmented Reality ist ganz schön kompliziert und setzt ein hohes Involvement der Kunden voraus.“ oder
  • „Die User sind doch eher an der Technik interessiert als vonden Marken dahinter.“ oder
  • „Das funktioniert doch noch gar nicht richtig.“

Nach Ansicht von Stephan Ganser kommt der Mehrwert für den User bei Augmented Reality derzeit noch aus der hohen Faszination der Anwendungen- nicht aus dem tatsächlichen Nutzerwert.

Neben seiner berechtigten Kritik nennt er auch viel Argumente für Augmented Reality. So gibt er bei der Betrachtung der Reichweiten von Augmented Reality  zu bedenken, das die Augmented Reality User nur die Spitze der Augmented Reality Reichweite sind und das tatsächliche Publikum sehr viel größer sei, da man die Augmented Reality Anwendungen i.d.R. in seiner Peer Group vorführt.

Die richtige Frage ist jedoch nicht was die Technologie für einen Mehrwert bietet, sondern: Welchen Mehrwert können Marketer ihren Konsumenten mit Augmented Reality (AR) bieten?

Dazu gehören folgende Augmented Reality Anwendungen:

  • Produkt-in-Use
  • AR-Browser
  • Augmented Events
  • Gaming
  • Tavel Guides
  • Virtual ADs
  • Demos
  • Education
  • Training Tools
  • Recognition, Targeting

In der slideshare-Präsentation oben fehlen im Übrigen die Videos, die auf dem Augmented Reality Forum gezeigt wurden. Dabei handelte es sich unter anderem um die iButterly Applikation oder um das Video über die adidas Augmented Reality Sneaker Experience.

Die Präsentation von Stephan Ganser war aus Marketing-Perspektive einer der besonders guten Vorträge auf dem Augmented Reality Forum. Unabhängig davon waren alle Präsentationen auf dem Augmented Reality Forum nicht nur lehrreich, sondern auch unterhaltsam – was insbesondere der sehr guten Moderation über den gesamten Tag zu verdanken war.

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Open Source Augmented Reality Browser

1. November 2010

Open Source Augmented Reality Browser: In einer kürzlich ausgestrahlten CNN-Sendung stellten der Associate Professor Blair MacIntyre und der Researcher Alex Hill den Open Source AR-Browser „Argon“ vor, der in Kürze veröffentlicht wird.

Argon wurde als Teil eines Research Projects, das von Alacatel-Lucent gesponsort wurde, am Georgia Institute of Technology im Augmented Environment Lab entwickelt. Die dem Argon Open Source Browser zugrunde liegende Technologie-Architektur nennt sich laut Projekt-Website „KHARMA“.

Der Mobile Augmented Reality Browser Argon ist eine Applikation, die auf ein Smartphone geladen werden kann und dann den Zugriff auf Augmented Reality Inhalte ermöglicht. Entwickler können dann beliebige Augmented Reality Inhalte über die Argon-API jedermann zugänglich machen. Genäßt Projektfahrplan werden im Dezember 2010 die Version 0.2 und im März 2011 die Version 0.3 gelauncht.

Spannend wird sein, wie die Anbieter von kommerziellen Augmented Reality Browsern mit der neuen Konkurrenz umgehen werden und ob man z.B. aus den Erfahrungen der Anbieter kommerzieller Content Management Systeme (CMS) lernt. Die Erfahrung zeigt jedenfalls, das i.d.R. diejenigen gewinnen, die sich neuen Entwicklungen nicht verschließen sondern anschließen – je früher desto erfolgreicher.

Wie auch immer – ein Open Source Augmented Reality Browser wird dem Thema Mobile Augmented Reality einen weiteren, gewaltigen Schub geben.

Ein neues Video vom offiziellen YouTube Kanal des Augmented Reality Lab – leider ohne Ton – gibt weitere Aufschlüsse.

Open Source Augmented Reality Browser Argon:
Projekt Website des Georgia Institute of Technology (basierend auf dem Open Source CMS Drupal)

Quelle: Alcatel-Lucent & YouTube

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****