Qualcomm Augmented Reality SDK

17. Oktober 2010

Das Qualcomm Augmented Reality (AR) Software Development Kit (SDK) für Android Smartphones ist fertig. Dadurch werden neue interaktive 3D-Erfahrungen möglich, wie z.B. 3D-Gaming auf Tabletops.

Das Qualcomm AR DSK ist kostenfrei verfügbar und vereinfach laut Jay Wright, Director of Business Development, Qualcomm, die Entwicklung von „interaktivem 3D Content für die reale Welt“.

Quelle: Qualcomm

Weitere Artikel zum Thema:
Augmented Reality Marketing & Games

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Mobile Augmented Reality Apps: Über 2,5 Milliarden Downloads pro Jahr

2. September 2012

Juniper Research prognostiziert in seiner aktuellen Studie für das Jahr 2017 über 2,5 Milliarden Augmented Reality App Installationen pro Jahr. Zum Vergleich: das wären 3,5 mal soviele Downloads wie von Angry Birds im Jahr 2011.

Im Retail-Sektor können Unternehmen mit Augmented Reality den Konsumenten zusätzliche Produktinformationen in den Läden zur Verfügung stellen, indem sie ihre Smartphone-Kamera auf Produkte halten. Dazu müssen AR-Apps in der Lage sein, große Bildmengen zu erkennen. Deshalb wird die Bilderkennung auch in die Cloud verlagert.

Technik-affine Konsumenten wissen bereits, was Mobile Augmented Reality ist. Allerdings fehlt noch eine entsprechende Augmented Reality Awareness beim „Durchschnittskonsumenten“, weshalb es für die Mobile Augmented Reality Industrie schwierig ist, die kritische Masse für eine rentable App zu erreichen. Ähnlich gilt das für das Erreichen einer ausreichend großen Zielgruppe für die Werbeindustrie. Die Nutzung von Augmented Reality durch Entertainment-Marken wird die Nutzung entsprechender Apps jedoch vermutlich steigern.

Produktkäufe die nach Nutzung von AR-Werbung erfolgen, werden zur entscheidenden Umsatzquelle für die Moble Augemtend Reality Branche.

Interviewte Unternehmen: ICN, Blippar, Layar, metaio, Mobilistar, Qualcomm, String, Total Immersion, Wikitude.

Case Studies
: Blippar, Google Street View, juniao by metaio, Layar, Moon Pig Video Cards, Nearest Tube, Ogmento, Qualcomm, Sekai Camera, Star Chart, Top Gear, Total Immersion, Wikitude, WowWee.

Erwähnte Unternehmen: Acrossair, Amazon, Anheuser-Busch, Apple, Argos, Atol, Audi, Aurasma, Blippar, Boeing, Cadbury, Denso-Wave, Diageo, Digicave, Dominos, eBay, Engine Creative, Facebook, GetJar, Google, Heinz, Hotel.com, Johnson & Johnson, Koozyt, Linda, Lonely Planet, Lowe’s Canada, Mattel, Maybelline, Metro Herald, Microsoft, Nestle, Nike, Nokia, Ocado, Pixel Punch, Qualcomm, RIM, Samsung; Scanbuy, Science Museum, Sesame Workshop, SkyScanner, Sony Pictures Entertainment, Starbucks, Taco Bell, Tesco, The Phone House, The Trainline.com, Tonchidot, Twitter, Unilever, USPTO, Virgin Media.

Die Studie „Mobile Augmented Reality: Entertainment, LBS & Retail Strategies 2012-2017“ kostet als Single User Lizenz £ 1750,-.

Quelle: Juniper Research

Weitere Reports zur Augmented Reality Branche:

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen ****


Augmented Reality Branche: 600 Milliarden US-Dollar in 2016 laut Semico Research

2. September 2012

Semico Research hat den Report „Augmented Reality: Envision a More Intelligent World“ veröffentlicht. Das Marketing, Consulting und Research Unternehmen aus Phoenix, Arizona,  hat sich auf die Seminconductor-Branche spezialisiert. Die Analysten prognostizieren, das Technologien in Verbindung mit Augmented Reality im Jahr 2016 etwa ein Marktvolumen von 600 Milliarden US-Dollar erreichen.

Für Analyst Michell Prunty ist Augmented Reality nicht nur eine Modeerscheindung, die Einfluss auf Marketing-Unternehmen hat. Augmented Reality sei ein neuer Weg, um mit Technologie zu interagieren. Daher gebe es künftig eine ansteigende Nachfrage nach Software-Platformen, Video- und Audio Prozessoren, NAND und Mobile DRAM. Seines Erachtens sollten Unternehmen in den Consumer oder Automotive Industrien frühzeitig in diesem Markt involviert sein.

Der Report enthält unter anderem folgende Kernaussagen:

  • Umsätze von Tablet PCs betrugen 30,7 Millionen US-Dollar in 2011
  • Über 864 Millionen Smartphones werden in 2014 „Augmented Reality“-fähig sein
  • bis 2020 werden 103 Millionen Automobile Augmented Reality Technologien enthalten

Für die Analyse wurden Lieferanten, Märkte und Themen rund um Augmented Reality beleuchtet. Die Autoren möchten einen Überblick über Augmented Reality geben und haben für folgende Teilaspekte Prognosen für das Jahr 2016 ermittelt: Hardware, Endnutzer-Marktwachstum nach Segmenten, Umsätze, Automobil-Industrie (2020).

Folgende Unternehmen werden in dem Report erwähnt: Apple, AliveCor, AR Wave, Aurasma, Avalance Technology, Blippar, Brother, Canon, CrowdOptic, DARPA, Digimarc, Epson, Extended3D, GM, Google, Green Goose, IBM, Innovega, Intel, Kodak, Leap Motion, Lumus, Mercedes-Benz, Metaio, Microsoft, Movea, Nintendo, Nokia, Noom Inc, Parrot Qualcomm, Recon Instruments, Senseg, Snapette, Sony, SteelHouse, ST-Ericsson, STMicroelectronics, Total Immersion, Valve, Viddy, Videoplaza, Visage Mobile, Vuzix, Zeal Optics, ZeroG Wireless, Zugara.

Vollständiges Inhaltsverzeichnis

Quelle: Semico Research

Weitere Reports zur Augmented Reality Branche:

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen ****


Augmented Reality (AR) Plattform für Android Smartphones

7. Mai 2011

Augmented Reality Plattform für Android Smartphones: Qualcomm bietet ab sofort seine Augmented Reality (AR) Plattform für Android Smartphones an. Entwickler können damit AR-basierte Anwendungen entwickeln und kommerziell vermarkten.

Die Qualcomm AR-Lösung soll künftig als neue interaktive Plattform Unterhaltung und Information bieten. Entwickler können über spezielle Features interaktive 3D-Ansichten aufbauen. Sie basieren auf realen Bildern, wie sie etwa in Druckmedien (Bücher, Magazine, Broschüren, Tickets, Schilder) und auf Produktverpackungen zu finden sind.

Die Plattform unterstützt mehrere Entwicklungsumgebungen: Das AR Android Software Development Kit (SDK) von Qualcomm mit der Android Tool-Chain und SDK sowie NDK ermöglicht die Entwicklung in bekannten Android-Umgebungen. Über eine spezielle AR-Erweiterung lassen sich mit dem Tool „Unity 3“ Spiele schneller entwickeln.

Zudem ist eine Web-Anwendung zum Erstellen und Verwalten von Bildressourcen enthalten, die mit beiden Entwicklungsumgebungen verwendet werden kann.  Anwendungen, die auf der Plattform aufgebaut sind, sind mit Android 2.1 oder höher auf allen Android Smartphones kompatibel.

Qualcomm und das Entwickler-Team vom Spieleentwickler BigPlayAR haben kürzlich mit den Dallas Mavericks zusammengearbeitet, um die erste kommerzielle Anwendung vorzustellen, die auf der Qualcomm-Plattform basiert.

Mit dem Spiel Mavs AR konnten Fans, die die Mavs Playoffs im American Airlines Center besucht haben, virtuelles AR-Basketball spielen. Hierzu wurde einfach das Smartphone mit der Mavs AR-Anwendung auf bzw. über das Ticket gehalten.

Die AR-Plattform von Qualcomm ist sofort verfügbar unter developer.qualcomm.com/ar

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Augmented Reality Forum auf der VOICE + IP Germany

17. Oktober 2010

Während der Kongressmesse VOICE+IP Germany in Frankfurt findet am 2. November 2010 unter dem Motto „Paradigmenwechsel in der Kommunikation oder technische Spielerei?“ das Augemted Reality Forum statt. Dort werden AR-Experten die neusten Erkentnisse vorstellen und erötern, wie Augmented Reality dazu beitragen kann, den Austausch von Informationen zu vereinfachen. Weiterhin werden derzeitige Limitierungen von Augmented Reality und der Mehrwert im mobilen Umfeld eruiert.

Schirmherrschaft: Prof. Dr. Thaenert, Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen)
Veranstalter: empea, Hofheim
Datum: 2. November 2010, 10.30 – 16.30 Uhr
Ort: Lounge 2 der Commerzbank Arena, Frankfurt am Main

10:30 Uhr 
Keynote. Augmented Reality: Ewige Niesche oder Basisinnovation?
Prof. Dr. Thaenert – Kommunikation der Zukunft, LPR Hessen

10:45 Uhr 
Was ist AR? Fakten zu Augmented Reality
Hugo Binder, Business Development, Fraunhofer Institut, IGD

11:15 Uhr
AR auf dem Weg zum Massenmedium. Mehrwert durch Augmented Reality
Peter Meier, CTO, metaio

11:45 Uhr
Eric Gehl, CEO, Total Immersion

12:05 Uhr
Miki Klein, Institut für neue Medien

12:25 Uhr
Pause und parallel Demos
PoS Demos (enhanced digital sinage)

13:00 Uhr
AR und ortsbezogene Informationen am Beispiel Gelbe Seiten Verlag
Marc René Gardeya, CEO hoppala.eu

13:30 Uhr
Augmented Reality vs. Optische Suche
Herbert Bay, kooaba

14:00 Uhr
Die Zukunft von Augmented Reality
Dr. Michael Gervautz, Qualcomm

14: 30 Uhr
Pause und parallel Demos
PoS Demos
Frankfurt Eintracht in AR auf dem Rasen

15:00 Uhr
Stephan Ganser, CCO, publicis

15.30
10 Gründe, warum AR Games als erstes den Mainstream erreichen. Optionen für die Markenkommunikation.
Ori Inbar, CEO, ogmento USA

Quelle: VOICE +IP Germany

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Augmented Reality Marketing & Games

22. September 2010

Augmented Reality Marketing und Augmented Reality Games sind die Themen, auf die sich der Handychip-Hersteller Qualcomm künftig konzentrieren wird. Dazu startet das Unternehmen die Augmented Reality Developer Challenge mit einem Gesamtpreisgeld von 200.000 US$. Einreichungsschluss ist der 7. Januar 2011.

Bereits im Juni 2010 veröffentlichten Qualcomm und Mattel ein Video zu dem „Rock Em‘ Sock Em“ Spiel – eine Test-Demonstatation zur Einführung der Mobile Augmented Reality Platform von Qualcomm. Außerdem gibt es eine Innovationsseite zum Thema Augmented Reality auf der Qualcomm-Website.

Quelle: silicon.de

***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****