Google Field Trip zeigt denkbare Augmented Reality Anwendung für Google Glasses

28. Oktober 2012

Google Field Trip ist eine neue App, die im Smartphone im Hintergrund läuft und auf Basis der Position eine Karte mit Details zum aktuellen Ort einblendet. Die Frequenz mit der diese Informationen eingeblendet werden, kann individuell reguliert werden, so dass die Pop-ups nicht nerven. Zu den Informations-Kategorien gehören unter anderem Architecture, Historic Places & Events, Lifestyle, Offers & Deals, Food Drinks & Fun und Movie Locations. Derzeit gibt es die App nur in den USA und nur für Android-Geräte.

Alexis C. Madregal hat in dem Artikel “The World Is Not Enough: Google and the Future of Augmented Reality” u.a. über die mögliche Nutzung solcher Apps für Googles Glasses nachgedacht und auch mit John Hanke, VP Product Management for Geo at Google, gesprochen.

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen ****


Augmented Reality Gallerie

1. September 2012

Mobilistar hat eine sehenswerte “Augmented Gallery” veröffentlicht. Sie enhält eine Sammung visionärer Arbeiten zum Thema Augmented Reality von 2004 bis 2012.

Quelle: http://inspiration.mobilistar.com/

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen ****

 


Wie Augmented Reality unser Leben beeinflussen wird

25. August 2012

Mez Breeze hat heute auf The Next Web einen gelungenen Artikel zu Augmented Reality veröffentlicht, in dem er die AR-Evolution der vergangenen Jahre skizziert und auch auf jüngste Entwicklungen eingeht: “How augmented reality will change the way we live“.

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen ****


Augmented Reality im Webbrowser

7. Juli 2012

Die Augmented Reality Solution “AR window” von Wikitude ermöglicht es jeder mobilen Website einfach Augmened Reality Features zu implementieren. Mobile Websites können damit die Kameraansicht eines Smartphones öffnen und live Augmented Reality Inhalte im Video-Stream anzeigen.

Dadurch sind Augmented Reality Anwendungen nicht mehr nur auf App-User limitiert. “AR window” verwendet Standard-Webtechnologie, d.h. Javascript, HTML5 und CSS3.

Quelle: Wikitude

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Augmented Reality (AR) Start-up erhält Venture Capital und baut “User Interface für die Realität”

1. Juli 2012

Augmented Reality & Venture Capital: Im Juni 2011 wurde viel über das Start-Up 13th Lab berichtet, als das Augmented Reality (AR) Spiel Ball Invasion veröffentlicht wurde. Seitdem war es etwas ruhig um das junge Unternehmen aus Schweden.

Im März 2012 wurde dann der iOS Browser PointCloud und ein PointCloud SDK veröffentlicht. Damit stellt 13th Lab die Technologie SLAM (Simultaneous Localization And Mapping), auf der das Spiel Ball Invasion basiert, nun allen iOS-Entwicklern frei zur Verfügung. Das nachfolgende Video zeigt alle Einzelheiten zu PointCload.

Nun erhält das Unternehmen laut Gigaom 550.000 EUR Venture Capital von Creandum, einem VC der sich auf Technologie-Unternehmen in Nordeuropa spezialisiert hat. Nach Angaben des Co-Founders Petter Ivmark möchte man das Geld dazu verwenden, ein “User Interface für die Realität” (“UI for reality”) zu bauen.

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****



Augmented Reality (AR) + Social + Local = Wallit App

24. März 2012

Die Augmented Reality App Wallit hat den Anspruch,  Funktionalitäten von Twitter mit Foursquare zu verbinden. Mit Wallit kann man Orte durch die Kamera des Smartphones ansehen,  als würde man ein Foto machen. Durch Augmented Reality Funktionalität sieht man Beiträge, Fotos und Videos anderer Personen, die ebenfalls am gleichen Ort sind oder bereits waren.

Jede virtuelle Wand kann weltweit angesehen werden, allerdings kann man nur an solche Augmented Reality Walls etwas posten, wenn man tatsächlich vor Ort ist. An jedem Ort gibt es definitiv nur eine Augmented Reality Wall, denn sie müssen durch Wallit erstellt werden.

Aktuell existieren weltweit mehr als 700 Walls. Eine Radarfunktion zeigt die nächste virtuelle Wand in der Nähe. Sofern es an einem Ort noch keine Wall gibt, kann man eine neue über Wallit beantragen.

Beiträge könne mit einer anonymen ID verfasst werden oder mit dem eigenen Twitter oder Facebook Profil verknüpft werden.

Quelle: Mashable & Wallit

***** XING-Gruppe “Augmented Reality & Marketing” *****
***** AugmentedRealityBiz.com E-Mail Newsletter *****
***** Markus Caspari auf Twitter folgen *****


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.